Start Politik Verhandlungen

Verhandlungen

129
0
5ce223496cd54
French-German Cultural Center in Ulaanbaatar, 45th anniversary of bilateral diplomatic relations

Die Europäische Union drängt auf einen Abschluss der Gespräche über die Rettung des Atomdeals mit dem Iran. EU-Chefverhandler Enrique Mora reiste heute zu Gesprächen mit iranischen Vertretern nach Teheran.

„Wir sind sehr nahe an einem Abkommen und ich hoffe, dass wir es schaffen werden“, sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell. Der iranische Außenminister Hossein Amirabdollahian pochte inzwischen auf ein Ende der Sanktionen gegen die Revolutionsgarden seines Landes.

Die EU hatte den in Wien geführten Gesprächen zuletzt eine Pause verordnet, nachdem sie Russland mit neuen Forderungen blockiert hatte. Moskau forderte Garantien, dass die westlichen Sanktionen keine Auswirkungen auf die russisch-iranischen Wirtschaftsbeziehungen haben werden. Diese Forderung hatte auch in Teheran für Irritationen gesorgt, nachdem man sich inhaltlich schon sehr nahe gekommen war.

In den Wiener Gesprächen geht es darum, den Iran neuerlich auf die Bestimmungen des vor sieben Jahren geschlossenen Atomdeals zu verpflichten. Voraussetzung dafür ist eine Rückkehr der USA zum Abkommen, das Lockerungen von Wirtschaftssanktionen im Gegenzug für eine Beschränkung des iranischen Atomprogramms vorsieht.