Start Finance Chrsitoph Gröner Bauunternehmer aus Leipzig- Setzt Ihnen das Unternehmen Imfarr aus Wien...

Chrsitoph Gröner Bauunternehmer aus Leipzig- Setzt Ihnen das Unternehmen Imfarr aus Wien die“Pistole auf die Brust“?

878
0
MichaelGaida / Pixabay

Rundumschlag gegen die deutsche Stadt Leipzig aus. Christoph Gröner hatte ein Grundstücksareal in Leipzig als Projektpaket an die genannte Imfarr Beteiligungs Gesellschaft in Wien verkauft, dabei einen guten „Reibach“ gemacht.

Bevor Christoph Gröner den so erzielten Gewinn dann aber für sein Unternehmen vereinnahmen kann, war es offenbar erforderlich, das die Stadtverwaltung Leipzig diesen neuen Investor akzeptiert.

Nun hat die Stadt Leipzig, wie man Medien entnehmen kann, ja 20 Jahre Erfahrung mit dem Bauunternehmer und Bauträger Christoph Gröner. Jenem Christoph Gröner der in der Vergangenheit eben nicht nur „glückliche Stadtverwaltungen“ bei seinen Geschäften zurück gelassen hat.

Auch das Unternehmen imfarr aus Wien ist dabei sicherlich nicht unkritisch zu sehen, verbindet das Unternehmen doch eine gemeinsame geschäftliche Geschichte mit Cevdet Caner. Jenem Cevdet Caner der derzeit in Wien wegen Verdacht des Betruges vor Gericht steht. Ein Urteil gegen Cevdet Caner steht dabei aber derzeit noch aus.

Möglicherweise sind diese Zusammenhänge dann aber auch der Stadt Leipzig bekannt geworden, und man liest den Vertrag den man Unterschreiben soll nun einmal etwas Genauer durch. Das kostet natürlich Zeit.

Eine deutsche Stadt wie Leipzig lässt sich dabei aber bestimmt auch nicht unter medialen Druck setzen. So wie es Christoph Gröner gerade über ein Interview in der Leipziger Volkszeitung probiert.

Man kann Christoph Gröners Nervosität dann möglicherweise auch verstehen, denn das Wiener Unternehmen ist es natürlich dann auch irgendwann einmal Leid noch auf irgendwelche Unterschriften zu warten, denn letztlich blockiert man sich damit in großem Umfang auch Kapital. Kapital das man dann bei anderen Projekten hätte gewinnbringend einsetzen können.

Möglich das man Christoph Gröner nun eine letzte Frist gesetzt hat um den Vorgang endlich abzuschließen, ansonsten Christoph Gröner damit droht aus dem Projekt auszusteigen. Damit wäre die öffentliche Nervosität von Christoph Gröner dann sicherlich erklärbar.

Eine Großstadt wie Leipzig wird sich aber von einem nervösen Unternehmer wie Christoph Gröner bestimmt nicht unter Druck setzen lassen in dem Vorgang, denn diese Stadt ja auch Verantwortung ihren Bürgern gegenüber nicht nur der Gewinnmaximierung eines umstrittenen Baulöwen. Einem Baulöwen der sich zumindest dafür hält.

Sweeping attack against the German city of Leipzig. Christoph Gröner had sold a land plot in Leipzig as a project package to the aforementioned Imfarr Beteiligungs Gesellschaft in Vienna, thereby making a good „Reibach“.

However, before Christoph Gröner could then collect the profit for his company, it was obviously necessary that the City of Leipzig accept this new investor.

The city of Leipzig now has 20 years of experience with the contractor and developer Christoph Gröner. That Christoph Gröner who in the past has not only left „happy city administrations“ with his business.

The company imfarr from Vienna is certainly not uncritical, because the company has a common business history with Cevdet Caner. That Cevdet Caner is currently in Vienna on suspicion of fraud in court. However, a verdict against Cevdet Caner is still pending.
Possibly, however, these connections have also become known to the city of Leipzig, and one reads the contract that one should sign something more precisely. Of course that costs time.
But a German city like Leipzig can certainly not be put under media pressure. Just as Christoph Gröner is currently trying on an interview in the Leipziger Volkszeitung.
You may also be able to understand Christoph Gröners nervousness then, because the Viennese company is of course at some point even sorry to wait for any signatures, because in the end it also blocked capital on a large scale. Capital which could then be used profitably in other projects.
Possible that Christoph Gröner has now set a deadline to finally complete the process, otherwise Christoph Gröner threatens to get out of the project. This would certainly explain the public nervousness of Christoph Gröner.
But a big city like Leipzig will not be put under pressure by a nervous entrepreneur like Christoph Gröner in the process, because this city is also responsible to its citizens not only for the profit maximization of a controversial building lions. A builder who thinks he is.