Start Shares Life Forestry und Lambert Liesenberg

Life Forestry und Lambert Liesenberg

1055
0
Larisa-K / Pixabay

Die Verärgerung bei Lambert Liesenberg sitzt tief, das kann man in einem Gespräch mit Lambert Liesenberg deutlich spüren. Lambert Liesenberg ist CEO des Schweizer Holzinvestment Unternehmens Life Forestry mit Sitz in Stans in der Nähe von Luzern in der Schweiz.
Über 10 Jahre, so Lambert Liesenberg, macht mein Unternehmen saubere und seriöse Geschäfte mit Baumkäufern in Deutschland. Nun solch eine Nachricht vom Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen in Frankfurt am Main. Eine Meldung die wir im Unternehmen Life Forestry Switzerland AG noch nachvollziehen können, denn wir sind seit Monaten zu dem von der BaFin gewünschten Vermögensanlageprospekt in der Diskussion und arbeiten dazu ordentlich immer alle Fragen der BaFin sauber und korrekt ab. Da die BaFin ja an diesem Prozedere selber beteiligt ist, sollte sie ja den Sachstand genau kennen, so Lambert Liesenberg. Natürlich werden wir uns zu diesem Vorgang selbstverständlich Rechtsrat einholen, aber das verändert derzeit ja nichts an der nun eingetretenen Situation in Deutschland für unser Unternehmen.

Unsere Verkaufsunterlagen sind seit über 10 Jahren gleich. Offen, Transparent und für unsere Baumkäufer auch verständlich, was man von so manchem anderen genehmigten Prospekt im Vermögensanlagenbereich dann nicht sagen kann. Unser Produkt ist also genauso gut wie in den letzten Jahren. Verändert hat sich nun scheinbar die Sichtweise der deutschen Bundesaufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen gegenüber diesen Produkten. Dem tragen wir gerne Rechnung, so Lambert Liesenberg, aber wir sidn ja nur bedingt „Herr eines solchen Gestattungsverfahrens bei der BaFin“. Die Schnelligkeit bestimmt alleine die BaFin.

Nun werden wir natürlich schauen, dass dieser Bescheid eben nicht noch bestandskräftig wird, sondern von der Bafin zurückgenommen wird. Nun, wer die BaFin kennt weiß, dass solche Dinge bei der BaFin dann eher schwierig zu erreichen sind. Davon können so manche Investoren mit ganz ähnlichen Erfahrungen, sicherlich berichten. Auch das Unternehmen Life Forestry Switzerland wird hier sicherlich einen steinigen Weg gehen müssen bis ihm das gewünschte Ergebnis gelingt.

+++++++++++++++++++++++++

The annoyance at Lambert Liesenberg is deep, which can be clearly felt in a conversation with Lambert Liesenberg. Lambert Liesenberg is CEO of the Swiss wood investment company Life Forestry based in Stans near Lucerne, Switzerland.

Over 10 years, says Lambert Liesenberg, my company does clean and serious business with tree buyers in Germany. Now such a message from the Federal Supervisory Office for Financial Services in Frankfurt am Main. A message that we at the company Life Forestry Switzerland AG can still understand, because we have been for months to the desired by the BaFin investment prospectus in the discussion and work properly to all questions of BaFin clean and correct from. Since BaFin is involved in this procedure itself, it should know the state of affairs exactly, says Lambert Liesenberg. Of course, we will of course seek legal advice on this process, but that does not change the current situation in Germany for our company.

Our sales documents have been the same for over 10 years. Open, transparent and understandable to our tree buyers, which can not be said of so many other approved prospectuses in the investment area. Our product is as good as it has been in recent years. The view of the German Federal Financial Supervisory Authority regarding financial services has apparently changed as compared to these products. We like to take that into account, according to Lambert Liesenberg, but we are only conditionally „master of such a licensing procedure at the BaFin“. The speed alone determines the BaFin.

Now, of course, we will see that this decision is just not final, but is taken back by the Bafin. Well, those who know BaFin know that such things are rather difficult to achieve at BaFin. Some investors with quite similar experiences can certainly report that. The company Life Forestry Switzerland will certainly have to take a stony path until it achieves the desired result.