Start Politik Muss die Linkspartei sich auflösen?

Muss die Linkspartei sich auflösen?

70
0
geralt / Pixabay

Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Partei vor den politischen AUS steht. Das werden auch die aktuellen 2 Vorsitzenden nicht mehr verhindern können.

Ein Neustart mit alten Strukturen dürfte das Vertrauen der Wähler auch nicht zurückbringen, was also tun? Auflösen wäre das Beste, so hört man es sogar aus Parteikreisen, denn zu groß sind die Probleme der Partei in Bezug auf ihre „Glaubwürdigkeit“.

Diese wird sich durch die derzeit beginnende Diskussion über sexuelle Übergriffe in der Partei sicherlich nicht verbessern, sondern eher noch verschlechtern.

Selbst Männern wie Ramelow und Gysi würde ich eine Restrukturierung der Partei DieLinke nicht mehr zutrauen.

Nutznießer könnten die SPD aber auch die AfD sein. Die SPD hatte in der Vergangenheit sehr viele Wähler an die Linkspartei verloren, die nun möglicherweise wieder zurückkommen und die AfD könnte die „ich bin gegen Alles Wähler“ einfangen, die die einfach nur aus Protest die Linkspartei gewählt haben.