Start Politik Polizei unzufrieden mit Ministerpräsident Michael Kretschmer und seiner Regierung

Polizei unzufrieden mit Ministerpräsident Michael Kretschmer und seiner Regierung

209
0
14.12.2018, Bayern, Nürnberg: Ein Polizeiauto steht in den frühen Morgenstunden im Nürnberger Stadtteil St. Johannis. Am Vorabend (13.12.) waren in dem Stadtteil innerhalb weniger Stunden drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Foto: Daniel Karmann/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Wir üben seit Jahren Kritik an Michael Kretschmer, dem sächsischen Ministerpräsidenten, andere sagen dem Sachsen CDU Kaputtmacher.

Wir sind längst nicht mehr die Einzigen, die öffentliche Kritik an Michael Kretschmer üben, nein nun auch die Polizei.

.

So kann man es in einer aktuellen Schlagzeile der LVZ nachlesen und das ist auch für uns absolut nachvollziehbar. Jene Polizisten, die für die Entscheidungen der Politik dann den Kopf hinhalten müssen, während die Politiker, die denen das eingebrockt haben, Sekt und Austern schlürfen, um das einmal überspitzt zu sagen.

Sie müssen ihr Leben für etwas aufs Spiel setzen, das bei jeder Anti-Corona-Demonstration, gegen Menschen deren Meinung so mancher Polizist sicherlich teilt, aber leider werden solche Proteste dann von denen missbraucht, die mit einem friedlichen Protest nichts im Sinn haben. Sie wollen Krawall machen und dabei ist ihnen Leib und Leben der Polzisten völlig wurscht.

Sachsens Regierung hat versagt, egal ob CDU, SPD, die Grünen. Sie haben das einfach nicht mehr im Griff, beschäftigen sich lieber mit Postenschachern und Schaffung neuer Stellen, ganz vorne dabei die sächsischen Grünen.

Es wird Zeit, dass es in Sachsen wieder eine Regierung gibt, die etwas vom Regieren versteht, vor allem aber eine Regierung mit einem Ministerpräsidenten, der sich durchsetzen kann und nicht immer nur „herumeiert“.