Start Politik Putin versetzt Nuklearstreitkräfte in Alarmbereitschaft

Putin versetzt Nuklearstreitkräfte in Alarmbereitschaft

164
0
Clker-Free-Vector-Images (CC0), Pixabay

Das man bei Putin mit allem rechnen muss, das wissen wir seit dem 24. Februar 2022. Putin merkt nun, dass man ihn versucht, in die Enge zu treiben und er weiß natürlich auch, dass die Sanktionen sein eigenes Volk schwer treffen werden. Putin wird nun auch von Innen aus seinem eigenen Land sicherlich Druck bekommen.

Nun wird die Nato sicherlich genau das Gleiche tun, aber Putin weiß auch, dass die Nato Russland extrem überlegen ist in Sachen Waffen. Ob er wirklich zu einem Atomkrieg greifen würde, dann hätten wir den 3. Weltkrieg, das bleibt abzuwarten. Verändern können wir nichts daran.