Start Politik Verräter ausbürgern

Verräter ausbürgern

83
0
chandacastillo (CC0), Pixabay

Der russische Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin hat gefordert, russischen Kritikern und Kritikerinnen des Militäreinsatzes in der Ukraine die Staatsbürgerschaft zu entziehen. „Die große Mehrheit unserer Bürger unterstützt den besonderen Militäreinsatz in der Ukraine, sie verstehen seine Notwendigkeit für die Sicherheit unseres Landes und unserer Nation“, schrieb Wolodin gestern auf Telegram.

Es gebe jedoch auch „Verräter“, denen bisher nicht die Staatsbürgerschaft entzogen werden könne. „Aber vielleicht wäre das gut“, so Wolodin.

Als Beispiel nannte Wolodin den Fall der Journalistin Marina Owsjannikowa, die Mitte März während einer Livesendung im russischen Staatsfernsehen ein Schild mit der Aufschrift „Nein zum Krieg“ in die Kamera gehalten hatte. Wie gestern bekannt wurde, arbeitet Owsjannikowa ab sofort als freie Korrespondentin für Russland und die Ukraine für die deutsche Tageszeitung „Welt“.