Start Politik Welchen Frieden will Wolodymyr Selenskyj eigentlich? Hat man ihn schon einmal danach...

Welchen Frieden will Wolodymyr Selenskyj eigentlich? Hat man ihn schon einmal danach gefragt?

68
0
lbokel (CC0), Pixabay

Wolodymyr Selenskyj ist Präsident und Schauspieler, aber das hohe Gut der Diplomatie hat Wolodymyr Selenskyj nie gelernt. Mit diplomatisch, manchmal auch kleinen, Schritten kann man dann oft erfolgreich sein. Nirgendwo kann man aber überhaupt lesen, was die „Grundlage für einen Friedenvertrag“ mit Russland sein könnte? Hier auf einer Maximalforderung zu beharren ist sicherlich aktuell sicherlich nicht der richtige Weg.

Tatsache ist doch, dass ein Friedensvertrag dann auch ein Ende von sinnlosem vergeuden von Menschenleben bedeuten würde. Das man dann mit der Zeit Russland davon überzeugen kann, noch das eine oder andere Zugeständnis zu machen, das kann ich mir dann schon vorstellen, denn Russland muss seine Wirtschaft wieder In Schwung bringen. Sich dabei von China und Indien abhängig machen, das kann nicht der Plan von Putin sein.

Seine Bevölkerung wird jeden Tag, wo die eigene Währung weniger Wert wird, damit das Leben in Russland teurer wird, von Putin fordern bessere Entscheidungen zu treffen. Zudem wird Putin das Problem von Arbeitslosigkeit bekommen, denn China ist nicht daran interessiert seine Produkte in Russland fertigen zu lassen und Indien auch nicht, also er wird sich dem Westen in irgendeiner Form wieder nähern müssen. Ob das Putin in Persona sein wird, das lassen wir dann einmal dahingestellt.

Wolodymyr Selenskyj muss aber jetzt einmal den Weg zu einem Friedensvertrag suchen, einem Vertrag, mit dem man im Moment leben kann. Das wäre aus meiner Sicht auch eine Verpflichtung eines Präsidenten der nicht nur sein Amt schauspielert.